25 Jahre Umweltdruck

37 Jahre Umweltdruck | Ulenspiegeldruck


37 Jahre Ulenspiegel – vom Kollektiv zur GmbH & Co. KG

Ulenspiegel Druck ist anders. Seit unserer Gründung in den späten siebziger Jahren pflegen wir die Idee der selbstbestimmten hierarchiefreien Arbeit, des fairen Umgangs miteinander sowie mit unseren Kunden. Darüber hinaus empfinden wir eine tiefe ethische Verantwortung für den achtsamen Umgang mit der Natur, die wir nicht wie meist üblich dem herkömmlichen Profitstreben opfern wollen. Um dieser Verantwortung gerecht zu werden, haben wir uns vor mehr als eineinhalb Jahrzehnten dem umweltfreundlichen Drucken verschrieben und alle unsere Produktionsprozesse darauf abgestimmt.

  • 1978

    Ulenspiegel Druck wird von Studenten der Kommunikationswissenschaft, Soziologie und Pädagogik als Kollektiv in München gegründet. Die ersten sechs Jahre arbeiten wir als Teil der linken Alternativbewegung in Selbstverwaltung.
  • 1989

    Wir beschließen aufs Land zu ziehen, um in einer angenehmen Umgebung Leben und Arbeiten miteinander zu verbinden. In Andechs finden wir in der alten Andechser Molkerei eine neue Bleibe. In diesem Zusammenhang wird der Maschinenpark komplett erneuert und die Firma erhält von der IHK Bayern die Anerkennung als Ausbildungsbetrieb für die Bereiche Flachdruck und Druckformherstellung. In Christoph Merk, einem der heutigen Geschäftsführer, finden wir unseren ersten Lehrling, den wir als Offsetdrucker ausbilden.
  • 1994

    wird die erste Vierfarbendruckmaschine im Format 36 x 52 cm aufgestellt.
  • 1998

    wird eine Vierfarbenmaschine im Format 72 x 102 cm aufgestellt. Ulenspiegel erhält zusätzlich die Ausbildungsberechtigung für den Bereich Medienoperating. Eine Luftaustauschanlage wird installiert, die der Rückgewinnung der Abwärme aus Kompressoren und Motoren dient. Es beginnt die Vorbereitung für das erste Ökoaudit.
  • 1999

    unterzieht sich Ulenspiegel zum ersten Mal der Umweltbetriebsprüfung durch die TÜV Umweltgutachter GmbH und erhält als erste und einzige Druckerei in Oberbayern das EMAS-Zertifikat der EU. Im selben Jahr wird die digitale Bogenmontage im 3B-Format eingeführt. Nach Jahren der eher offenen Gesellschaftsform des Kollektivs wird der Betrieb in eine vierköpfige GmbH umgewandelt. Vierter Gesellschafter wird unser erster Lehrling Christoph Merk.
  • 2006

    wird zusätzlich eine Fünffarbenmaschine im Format 52 x 74 cm aufgestellt. Der Neuzugang macht einen Umzug des Betriebs in den Andechser Ortsteil Machtlfing notwendig. Ein ehemaliges landwirtschaftliches Anwesen wird sanft und ökologisch sinnvoll umgebaut. Die Produktionsfläche vergrößert sich auf 1200 qm. Als eine der ersten Druckereien in Deutschland stellt Ulenspiegel auf die umwelt- und ressourcenschonende Direktplattenbelichtung mit prozesslosen Druckplatten um.
  • 2009

    Wir erhalten zum 10. Mal das EMAS-Zertifikat der EU für unser Umweltmanagement. Wir beziehen Strom ausschließlich aus Wasserkraft - ein wichtiger Schritt zu wirklicher Klimaneutralität. Eine neue Fünffarbendruckmaschine 72 x 102 cm wird aufgestellt und die Luftaustauschanlage erweitert. Die buchbinderische Weiterverarbeitung wird um eine Zusammentragmaschine für Rückstichhefte erweitert.
  • 2014

    Frühling bei Ulenspiegel. Die Ulenspiegel Druck GmbH wird zur Ulenspiegel Druck GmbH & Co. KG. Die neuen geschäftsführenden Gesellschafter kommen alle aus den eigenen Reihen.
  • 2015

    Ulenspiegel hat sich als Ökodruckerei zum Marktführer in Sachen ökologischer Printproduktion entwickelt. Unternehmen, Organisationen und Privatleute, die Umweltschutz ebenso ernst nehmen wie wir, gehören heute zu unserem langjährigen Kundenstamm. Für alle, die nachhaltig hergestellte Druckprodukte wollen, sind wir die Umweltdruckerei.

Quick Links

Kontakt

Ulenspiegel Druck
GmbH & Co. KG

Birkenstraße 3
82346 Andechs
Tel.: 08157 / 99 75 9 – 0
Fax: 08157 / 99 75 9 - 22
mail[at]ulenspiegeldruck.de

Social Media

Empfehlen Sie uns weiter:

  Xing 

  Twitter 

  Facebook